Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Sportboden

Neues Flächensystem für Sportanlagen

Das Plattenflächenheizungssystem LEOX Sportboden bietet maximale Gestaltungsfreiheit des verfügbaren Platzes. Es wird vollständig unsichtbar in den Fußboden integriert und eignet sich somit für alle baulichen Lösungen sowohl bei Neubauten als auch bei der Sanierung bestehender Sportbereiche. Das System enthält keine externen Elemente, was Bewegungsfreiheit, freie Sicht und eine größere verfügbare Fläche zum Aufstellen verschiedener Geräte bietet und das Unfallrisiko aufgrund von hervorstehenden Körpern reduziert. Fenster und Trennwände zur Aufteilung des Innenraums können beliebig angeordnet werden. Der Platz steht in diesem Fall für alle Bewegungsaktivitäten zur Verfügung, Gefahren und Hindernisse werden vermieden.

EIGENSCHAFTEN

Bei Bodensystemen für Sportbereiche wird zwischen unterschiedlichen elastischen Holzböden (deren Elastizität durch eine bestimmte Schichtung der Leisten oder federnde Holzelemente erzielt wird) sowie Böden mit elastischer Beschichtung (Schaum oder Gummi) unterschieden, auf denen ein Belag mit Einzel- oder Doppelplatten verlegt wird, um die Last gleichförmig zu verteilen.

Herkömmliche elastische Holzkonstruktionen bieten den Vorteil, dass sich zwischen der Wärmedämmschicht und dem Blindboden ein thermischer Zwischenraum befindet. Die Heizkreise werden auf speziellen Unterlagen verlegt, die unmittelbar unterhalb des Blindbodens platziert werden. Auch die wichtigsten Verteilungsleitungen, an die die Heizkreise angeschlossen werden, sind in der Struktur des elastischen Bodens integriert.

Das System besteht aus einem Netz aus Rohren aus bei hohem Druck vernetzten Polyethylenrohren PE-Xa mit Sauerstoffsperre. Die Rohrleitungen werden in einem Luftspalt (Zwischenraum) unter dem Fußboden verlegt.
Die Rohre weisen einen Durchmesser von 25 x 2,3 mm auf und sind auch in der Ausführung mit Fertigung nach dem ENGEL-Verfahren erhältlich. Alle Heizrohre, die parallel im Zwischenraum angeordnet sind, garantieren die gleichmäßige Wärmeverteilung. Wärmeleitlamellen oder sonstige Heizelemente sind nicht notwendig.
Die Heizrohre sind nach dem Tichelmann-System an einen Verteiler angeschlossen, der das System ergänzt. Gegenüber herkömmlichen Systemen mit hohen Temperaturen und Stahl- oder Kupferrohren stellt das LEOX-Heizungssystem mit PE-Xa-Polyethylenrohren am Fußboden, was Funktionsweise und Energieeffizienz betrifft, die optimale Lösung für eine Bodenanlage dar.
 
 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um brandaktuelle Informationen über die Energieeinsparung zu erhalten und stets über unsere Heiz- und Kühlsysteme auf dem Laufenden zu bleiben.
 
 
 
Jetzt registrieren